PRIVATKLINIK EREMO

Reha-Zentrum im Trentino für kardiologische, motorische und neuromotorische Rehabilitation

Klinikbetriebsgesellschaft mit zertifiziertem Qualitätsmanagementsystem
image
deenit
 

PRIVATKLINIK

Unsere Geschichte

Das Gebäude, in dem sich die Kurklinik befindet, wurde 1887 errichtet. Am 19. April jenen Jahres sandte der Gemeindevorsteher von Romarzollo (heute ein Ortsteil von Arco) dieses Schreiben an das Kreisamt der Hauptmannschaft: “Kaiserlich-königlicher Kreishauptmann in Riva del Garda. …obgleich beschlossen wurde, jede Feierlichkeit auszuschlieβen, wird Seine kaiserliche und königlichen Durchlaucht, Erzherzog Carlo Salvatore, Herrscher der Toskana, dennoch gebeten, sich zu geruhen, mit seiner erlauchten Anwesenheit bei der Legung des ersten Steins die Gemeinde zu beehren und in einigen hochgeschätzten Worten nicht nur Seine volle Zufriedenheit, sondern auch die allerbesten Glückwünsche für das Gedeihen dieser Gemeinde auszudrücken, die dank ihrer klimatischen Vorzüge als neuer Kurort entsteht..”.

Hotel Erzherzog Albrecht

Am 27. Juni 1887 teilt der Kreishauptmann der Gemeinde mit, dass Seine kaiserlich-königliche Hoheit, seine Durchlaucht Alberto damit einverstanden ist, dass das neue Hotel nach ihm benannt wird. Die Eröffnung findet im November 1888 statt.

 

1929 wird das Gebäude von der “Gesellschaft Eremo di Arco” gekauft, renoviert und als Sanatorium eröffnet. Am 25. November 1932 bekommt es die Zulassung für ein Kontingent mit 84 Betten. Dr. Ugo Crosina, Mitglied der Gesellschaft Eremo, wollte das Institut “Pio Foà” widmen, seinem berühmten Professor für pathologische Anatomie an der Universität von Modena und Turin, Mitglied der Nationalen Akademie dei Lincei und Senator des Reichs 1908.

 

Als die Deutschen 1943 das Gebiet besetzten, musste das Sanatorium den Namen wechseln. Sie zwangen Dr. Crosina den Namen “Pio Foà” zu löschen, weil er Jude war.

Eremo: früher

Nach dem Krieg wird das Gebäude erweitert und hat bis zu 130 Betten.

 

Mit dem Rückgang der Pathologien des Atmungsapparats beginnt die Kurklinik ab den 70er Jahren sich auf Langzeitkrankheiten zu spezialisieren.

 

 In der Folgezeit orientiert sich Eremo auf eine neue Fachrichtung – die Rehabilitation -, die am 23. Dezember 1993 vom Ausschuss der autonomen Provinz von Trient mit Beschluss Nr. 19227 genehmigt und akkreditiert worden war.

Eremo: heute

 

Heute ist Eremo ein Reha-Zentrum für kardiologische, motorische und neuromotorische Rehabilitation.

 
P.Iva 00681710224 | capitale sociale, interamente versato, è di € 3.120.000. | Cookie Policy - Privacy Policy
© 2014 Casa di Cura Eremo